Keftedes unterm Linsendach

Griechische Hackfleischbällchen – Keftedes – liebt jedes Kind, und ich auch. Und weil ich mindestens ebenso ein riesiger Linsenfan bin, probiere ich gerne mit Hülsenfrüchten neue Rezepte aus. Bei diesem hier, war ich sofort hellauf begeistert. Es findet Eingang in die Sammlung meiner Lieblingsrezepte. Unfassbar gut!

Zutaten:

Für die Keftedes:

500g Hackfleisch gemischt vom Lamm und Rind, 1 große rote Zwiebel, 1 EL Senf, 1 EL Hoisin-Sauce, frische Petersilie und frischer Koriander fein gehackt (1 kleine Handvoll), etwas geräuchertes Paprikapulver, Oregano, Minze und Basilikum, 2 Eier, etwas Paniermehl und ein wenig Olivenöl. Die Masse gut verkneten und mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abrunden.

Für die Linsen:

250g gelbe Linsen, etwas Salz und einige Fäden Safran

Zubereitung:

In einem Topf die Linsen mit ausreichend Wasser und den Safranfäden weich kochen. Kurz vor dem Ende der Kochzeit geben wir das Salz dazu. Die Masse soll eine noch relativ flüssige Konsistenz haben. In der Zwischenzeit kümmern wir uns um die Keftedes…

…aus der vorbereiteten Hackfleischmasse formen wir kleine, etwa tischtennisballgroße Keftedes und setzen diese vorsichtig in eine Auflaufform. Die Form sollte nach Möglichkeit so groß sein, dass alle Keftedes eng nebeneinander Platz finden.

Nun decken wir die in der Aufflaufform wartenden Keftedes mit der Linsenmasse ab und schieben die Form für etwa 40 Minuten in den auf 175 Grad vorgeheizten Backofen.

Das war es auch schon. Geht einfach, lässt sich gut vorbereiten und verschlägt einem fast die Sprache. Genial linsig, schmiegen sich die zarten Keftedesbällchen an den Gaumen. Mein kulinarisches Highlight im November 2018!

Werbeanzeigen

The Greek Healer

Wenn der griechische Sommer so richtig in Fahrt kommt, kann ein gut gemachter Cocktail einen schönen Abend vergolden. Dieses Rezept hier hat mir Andreas Andricopoulos, der griechische Barchef des Sternerestaurant „Golvet“ in Berlin verraten. Er hat ihn selbst kreiert. Wer den Cocktail nicht direkt in Griechenland probieren kann, der sollte das „Golvet“ in der Potsdamer Straße 58 in Berlin besuchen.

Zutaten:
4cl Cachaca-Bergtee-Infusion, 1 Limette, 1cl Mastix-Likör, 1TL Zitronengraszucker, griechischer Bergtee

Zubereitung:
Für die Cachaca-Bergtee-Infusion setzen wir in einem großen Schraubglas 1l Cachaca mit einem kleinen Bund griechischen Bergtee an und lassen es 48 Stunden ziehen. Anschließend filtern wir die Cachaca-Bergtee-Infusion zurück in eine Flasche.
Für den Cocktail mischen wir die Cachaca-Bergtee-Infusion mit dem Mastix-Likör und dem Zucker, geben die Limette geviertelt ins Glas und setzen eine getrocknete Bergteeblüte auf eine der Limettenscheiben. Mit einem Feuerzeug die Blüte anzünden, so dass sie leicht glimmt. Der leicht rauchige Geruch passt gut zur heilenden Wirkung des Greek Healers! Ein zauberhafter Sommer-Cocktail.